weinflaschen_regalWas einem lieb und teuer ist möchte man gut behütet wissen. Dies trifft natürlich besonders auf gute Weine zu, die häufig nicht nur einen hohen ideellen Wert haben sondern auch einige tausend Euro kosten können. Für die passende Lagerung gibt es daher verschiedene Arten von Weinkühlschränken, die je nach Bauart für die Langzeit-Lagerung und Reifung oder für die serviergeeignete Temperierung gedacht sind:

  • Weintemperierschränke dienen der Lagerung von Weinen bei der idealen Genusstemperatur und bieten meistens verschiedene Temperaturzone für unterschiedliche Weinsorten.
  • Weinklimaschränke werden für die längere Lagerung von Weinen während der Reifung eingesetzt und versuchen dabei das Klima im Weinkeller nachzuahmen.

Gemeinsam ist allen Weinkühlschränken, dass sie mit besonders erschütterungsarmen Kühlaggregaten ausgestattet sind um den Wein keinen unnötigen Bewegungen auszusetzen. Die besten Weinkühlschränke sollen sogar „erschütterungsfrei“ arbeiten.

Neben der richtigen Temperatur ist auch die Luftfeuchtigkeit ein weiterer wichtiger Faktor bei der Weinkühlung. Die Geräte versuchen deshalb einen konstante Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten. Die Spitzenmodelle mit Umluftkühlung haben deshalb eine aktive Befeuchtungsfunktion, das dem austrocknen der Korken entgegenwirkt. Auch der Einsatz von Holzrosten wirkt sich dabei positiv aus, von den optischen Qualitäten einmal ganz abgesehen.

Unterschiedliche Temperaturzonen

imageInsbesondere die Weintemperierschränke bieten häufig verschiedene Temperaturzonen, so dass sich beispielsweise Weisswein und Rotwein in der jeweils idealen Temperatur lagern und anbieten lassen. Da die meisten Temperierschränke mit statischer Kühlung arbeiten wird dies im einfachsten Falle durch die natürliche Luftschichtung im Gerät erreicht. Dies bietet die Möglichkeit, den Rotwein ganz oben bei 18 Grad zu lagern und den Champagner ganz unten bei 5 Grad. Andere Modelle trennen den Kühlraum in geschlossene Bereiche („Safe“) auf, in denen jeweils eine andere Temperatur eingestellt werden kann (z.B. die Vinidor-Modelle von Liebherr).

 

So gut wie ein Weinkeller

image-1Ein echter Weinkeller dient der Langzeitlagerung von teuren Weinen und unterstützt durch sein perfektes Klima die Reifung des Weines. Weil nicht jeder einen Weinkeller zur Verfügung hat wurden die Weinklimaschränke entwickelt. Diese „simulieren“ einen guten Weinkeller bestmöglich.

Der Innenraum von Weinklimaschränken hat eine einheitliche Temperatur und Luftfeuchte, weshalb die meisten Geräte in diesem Bereich mit einer Umluftkühlung arbeiten.

Hochwertige Vertreter dieser Geräteklasse sind z.b. die Modelle Liebherr GrandCru und Liebherr Vinothek. Wer seine Weine lieber in edlem Holz unterbringen möchte greift zur Serie „Wood Classic“ von Nordcap.

Ein Gedanke zu „Weinkühlschränke – edle Tropfen gut gekühlt

  1. Sehr interessanter Artikel. Vielen Dank für die tollen Informationen. Ich trinke sehr gerne Wein und probiere auch immer wieder gerne welche aus.

    Gruß Anna

    Kommentiere

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich