shutterstock_66977497small Spülen gehört nicht zu den beliebtesten Themen in der Gastronomie und Hotellerie und das spülen von Gläsern erst recht nicht. Dabei steckt in der Thematik viel Potenzial um Kosten zu sparen, die Hygiene zu verbessern und einen rundum positiven Eindruck beim Gast zu hinterlassen.

Die Herausforderungen beim Gläserspülen

Wer mit der Hand oder einer schlecht eingestellten Gläserspülmaschine seine Gläser spült steht vor mehreren Problemen:

  • Flecken und Streifen – die Gläser müssen nachpoliert werden. Das ist sowohl viel Arbeit (und damit teuer) als auch hygienisch sehr bedenklich. Das feucht-warme Klima des Poliertuches ist ideal für die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen. Durch das Tuch werden diese Keime (z.B. Noroviren, Salmonellen, Coli-Bakterien oder Streptokokken) dann beim polieren gleichmäßig auf alle Gläser verteilt.
  • Die Gläser werden mit der Zeit unansehnlich. Dieses Phänomen ist auch bekannt als Glaskorrosion. Die Gläser bekommen weißliche Flecken oder Niederschläge die sich nicht mehr entfernen lassen. Das Glas ist nicht mehr zu retten und muss in den Müll.
  • Nicht alle Verschmutzungen werden vollständig entfernt. Insbesondere Lippenstift ist problematisch.

Aber wie fast immer gibt es für jedes Problem Lösungsansätze, die wir Ihnen im nachfolgenden Text aufzeigen möchten. Bevor wir in die Details gehen möchten wir Ihnen aufzeigen wie eine Gläserspülmaschine im Ideal ausgestattet und eingestellt sein sollte.

Die perfekte Gläserspülmaschine

Gläserspülmaschine, egal ob groß oder klein, unterscheiden sich technisch von den Geschirrspülmaschinen. Die wichtigsten Unterschiede:

  • verringerte Waschtemperatur von ca. 50-55° C
    (statt ~65° C bei Geschirrspülmaschinen). Die geringere Temperatur vermindert das Risiko von Glaskorrosion.
  • Gläserspülmittel statt eines Universalspülmittels
    In der Regel chlorfrei. Man vermeidet damit sowohl unangenehme Gerüche am Glas und schont zudem die aufgedruckten Dekore. Gläserspülmittel sind zudem so konzipiert das sie auch bei den niedrigeren Temperaturen gute Ergebnisse erzielen.
  • Die richtige Wasseraufbereitung
    Für ein optimales Spül- und Trockenergebnis ist dies am entscheidendsten. Eine Vollentsalzung garantiert ein streifenfreies und fleckenloses trocknen der Gläser ohne nachpolieren.

Waschtemperatur und Glaskorrosion

Die verringerte Spültemperatur schont die Gläser und Dekore. Für Betriebe in den hauptsächlich sehr preiswerte Gläser im Cent-Bereich zum Einsatz kommen sicher nicht so relevant, wenn es aber zum Beispiel um teure Weingläser für 20 € pro Stück geht ein gewichtiges Argument. Eine zu hohe Temperatur erhöht darüber hinaus auch das Risiko von Glasbruch, da warmes Glas schneller zerbricht als kaltes.

Gläserspülmittel für eine gute Reinigungsleistung

Leider verringert sich mit der Temperatur auch die Waschleistung des Reinigers, insbesondere bei fettigen Rückständen. Auch eine thermische Desinfektion findet erst oberhalb von 55° C wirksam statt. Die speziell für die gewerblichen Gläserspülmaschinen angebotenen Reinigerprodukte haben daher wirklich ihre Berechtigung und sind kein Versuch der Industrie Ihnen ein weiteres Produkt zu verkaufen! Durch ihre spezielle Rezeptur stellen die Reiniger sicher, dass auch bei niedrigeren Temperaturen eine ausreichende Waschleistung und Desinfektion stattfindet.

Das ideale Wasser

Wasser ist nicht gleich Wasser. Wie beim Mineralwasser trifft dies auch auf das Spülwasser in der Maschine zu. Das ideale Wasser zum spülen von Gläser ist vollentsalzt („demineralisiert“). Es enthält also keine oder nur noch sehr geringe Mengen Mineralien wie Kalk oder Magnesium. Nur solches entsalzte Wasser garantiert ein trocknen der Gläser ohne Flecken und Streifen – und vor allem ohne Nachpolieren. Einen vollständigen Überblick über die verschiedenen Geräte zur Entsalzung finden Sie in unserem Beitrag „Die Entsalzung„. Obacht: eine Gläserspülmaschine mit eingebauter Wasserenthärtung entfernt nur den Kalk aus dem Wasser und wird darum niemals ein optimales Ergebnis erzielen!

Fazit

Eine moderne Gläserspülmaschine mit dem richtigen (und richtig dosiertem) Reiniger und optimalerweise eine vorgeschaltete Vollentsalzung oder Osmose und schon haben Sie perfekte Ergebnisse beim Gläserspülen. Sie sparen dadurch viel Personalkosten und verbessern die Hygiene für Ihre Gäste. Diese freuen sich zudem an perfekt sauberen und glänzenden Gläsern und behalten Ihren Betrieb in rundum positiver Erinnerung.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben kontaktieren Sie uns gerne. Unsere Fachberater stehen Ihnen gerne bei der Planung und Auswahl der richtigen Gläserspülmaschine zur Seite.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich