Das der Euro gerade relativ schwach ist, insbesondere gegenüber dem US-Dollar, ist für die exportgeprägte deutsche Wirtschaft erstmal ein Grund zur Freude. Er macht die deutschen Produkte im Nicht-Euro-Ausland preiswerter und trägt so dazu bei weiter um den Titel „Exportweltmeister“ mitzuspielen. Unterstützung kommt dabei noch vom günstigen Ölpreis.

Aber wie alles im Leben hat auch der schwache Euro-Kurs seine Nachteile. Denn dort wo Exporte günstiger werden müssen Importe teurer werden. Und genau dieser Umstand trifft auch die Gastronomie. Denn obwohl wir viele Weltmarktführer aus dem Bereich Gastronomiebedarf und Großküchengeräte in Deutschland haben kommen doch viele Geräte und Maschinen aus dem Ausland. Viele Produkte sind natürlich von unseren Europäischen Nachbarn (insbesondere Italien und Frankreich), die meisten sehr preiswerten Produkte kommen aber aus Fernost. Ebenso betroffen sind auch die sehr guten Schweizer Produkte.

Dies alles führt dazu, das die betroffenen Hersteller / Generalimporteure mit Preiserhöhungen reagiert oder diese angekündigt haben. Um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben Ihren Einkauf strategisch an diesen Umstand anzupassen werden wir an dieser Stelle alle uns bekannten, währungsbedingten Preisanpassungen möglichst frühzeitig anzukündigen.

Preiserhöhung erfolgt

  • Contacto – Preisanpassung von 4% per 30.03.2015
  • Hupfer – Preisanpassung von 2,4% per 01.05.2015
  • Bartscher – Preisanpassung von 4,5% ab 01.07.2015

Preiserhöhung angekündigt

  • Contacto – neue Preisliste ab 20.07.2015

Preiserhöhung wahrscheinlich

Bei Industriespülmaschinen fehlt häufig ein Bauteil das in jeder Haushaltsspülmaschine vorhanden ist: die Laugenpumpe (teilweise auch Ablaufpumpe oder Schmutzwasserpumpe genannt). Zweck dieser Pumpe ist es, dass Schmutzwasser über einen Höhenunterschied in den Abwasseranschluss zu befördern. Insbesondere einfache gewerbliche Spülmaschinen verzichten darauf und können darum das Abwasser nur über die Schwerkraft entsorgen. Im Segment der Premium-Spülmaschinen hat sich die Ablaufpumpe mittlerweile aber zum Standard entwickelt.

Weiterlesen

Krefft Küchenmaschinen Antriebseinheit KU 2-5 EUnsere Kunden fragen uns häufig welche Krefft Küchenmaschinen-Antriebseinheiten mit welchen Vorsatzteilen kombinierbar sind. Meistens tritt diese Frage auf wenn die vorhandene Antriebseinheit defekt ist und durch eine neue ersetzt werden muss. Gelegentlich geht es aber auch um die Ersatzbeschaffung eines neuen Vorsatzteils für eine vorhandene Antriebseinheit.

Wir haben daher für Sie eine Liste erstellt, der Sie entnehmen können welche Vorsatzteile und Maschinen miteinander kombiniert werden können:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krefft.

Bonamat Aurora 5.7 TWHBravilor Bonamt, der niederländische Marktführer für Filterkaffeemaschinen und Mengenbrüher, startet die neue Serie der „Aurora“ Kaffeemaschinen. Bei der Namensgebung stand die Stadt Aurora in Illinois (USA) Pate, in der die US-Niederlassung von Bonamat ihren Sitz hat.

Die innovativen Aurora-Maschinen bieten eine Stundenleistung von bis zu 94,9 Litern (Modell Aurora 5.7 TWH) und brühen direkt in die eleganten und gleichnamigen 5,7 Liter Thermosdispenser. Aus diesen kann der Gast (oder die Bedienung) den Kaffee bequem – und über viele Stunden heiß – in seine Tasse zapfen. Die Thermosdispenser Aurora benötigen keinen Stromanschluss am Aufstellort, die digitale Füllstandsanzeige erhält ihren Strom aus einer kleinen Solarzelle. Weiterlesen

Food Truck in MiamiFood Trucks gibt es auf der ganzen Welt. Hierzulande sind sie mehr bekannt als Imbisswagen. Ein Anhänger, ausgestattet mit ein paar Küchengeräten, wo man sich einen Imbiss (schnelles Essen auf die Hand) kaufen kann. Auf Volksfesten, Jahrmärkten, Wochen- und Weihnachtsmärkten gern gesehen und von den Kunden angenommen. Ein Imbisswagen ist die flexible Gastronomie. Immer dort wo etwas los ist findet man sie und sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Wo schmeckt Ihnen persönlich die Currywurst besser? Im Restaurant auf einem Porzelanteller oder lieber schlicht und einfach aus der Pappschale am Imbisswagen? Weiterlesen

chromo-home-2015Chromonorm, der deutsche Hersteller für in Serienfertigung produzierte Edelstahlmöbel und Kühltechnik, hat seine neue Preisliste 2015 veröffentlicht. Diese gilt ab dem 14.01.2015.

Die bisher unter dem Namen „Spario“ erhältlichen Möbel und Geräte verlieren diesen Zusatz und reihen sich wieder in das normale Sortiment von Chromonorm ein, bleiben aber preislich sehr interessant. Ein wichtiger Vorteil der Spario-Produkte war auch ihre sofortige Lagerverfügbarkeit, der nun auf die vielen Geräte aus dem „Sofort-Programm“ übergeht.

Neu eingeführt wurde die Produktfamilie der NOVA-Kühlschränke, die als höherwertige Modelle die Geräte aus der STAR-Reihe (ehemals „ChromoStar“) ergänzen.

Chromonorm bleibt seinem Motto treu: Hervorragende Serienqualität durch modernste deutsche Fertigungsmethoden zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Pacojet 2Haben Sie schon einen Pacojet in Ihrem Betrieb? Falls die Antwort „Nein“ lautet wollen wir Ihnen gerne zeigen was Sie bisher verpasst haben. Für Ihren Einstieg finden Sie am Ende dieses Artikels auch zwei Rezepte, damit Sie direkt loslegen können.

Nach unserer Erfahrung möchte kein Koch das Gerät wieder missen wenn er einmal damit gearbeitet hat. Der Pacojet unterstützt Sie bei vielen Arbeitsschritten in der Küche und ist das perfekte Gerät um Suppen vorzubereiten, Farcen herzustellen oder um auf die schnelle ein wohlschmeckendes Eis zu produzieren. Im Handumdrehen ist ein vernünftiges Mise en Place gerichtet und Sie haben mehr Zeit für die wichtigen Dinge. Dank seines geringen Platzbedarfs passt der Pacojet an jeden Posten und ist durch die eingängige Touchscreen-Bedienung kinderleicht zu bedienen und auch schnell zu reinigen.

Aber der Preis!?

Ja, der Preis kann auf den ersten Blick erschrecken – aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Zu dieser „Wunderwaffe“ gibt es keine Alternative, und der verringerte Zeitbedarf und Materialeinsatz rechtfertigen die Investition schnell.

So funktioniert der Pacojet – einfach kreativ kochen

Die Zubereitung von Speisen aller Art ist mit dem Pacojet schnell erledigt. Verwenden Sie frische und qualitativ hochwertige Ausgangsprodukte, egal ob nun Fleisch, Fisch, Obst oder Gemüse, und füllen Sie diese in den Becher des Pacojet. Fügen Sie alle weiteren gewünschten Zutaten und Gewürze hinzu und füllen Sie den luftdicht schliessenden Becher mit einer Flüssigkeit Ihrer Wahl auf. Anschliessend muss das ganze für mindestens 24 Stunden in den Gefrierschrank.

Wenn ein Gast nun Ihr Produkt bestellt entnehmen Sie den Becher aus dem Froster, stellen ihn in den Pacojet und wählen am Touchscreen die gewünschte Anzahl an Portionen aus. Mit seinem Präzisionsmesser „pacussiert“ (fräst) der Pacojet jetzt mit 2000 U/min. die benötigte Menge in feinen Lagen und mit ultrafeiner Konsistenz aus dem Becher.

Der nicht verwendete Rest des Becherinhalts bleibt dabei tiefgefroren und kann später verwendet werden. Sie sparen dadurch beim Materialeinsatz deutlich!

Rezepte für Ihren Start ins „pacossieren“

Die graue Theorie ist nun mal trocken, darum wollen wir Ihnen auch noch zwei Rezeptvorschläge mit auf den Weg geben. Denn egal ob Eis oder Suppe, mit dem Pacojet können Sie kaum etwas falsch machen. Wenn Sie auch noch tolle Rezepte kennen, die wir hier veröffentlichen dürfen, so schreiben Sie uns gerne!


Rezept 1: Spekulatiuseis für die Weihnachtszeit

Zutaten für die Eis-Grundmasse

  • 1 Liter Milch
  • 300 ml Sahne
  • 400 Gramm Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 300 Gramm Eigelb

Zubereitung: Vanilleschote längs halbieren und das Vanillemark ausschaben. Milch, Sahne, Zucker und Vanillemark zusammen aufkochen. Dann mit Eigelb zur Rose abziehen. Pacojet-Becher zu 2/3 mit der Grundmasse befüllen und über Nacht einfrieren. Am nächsten Tag kann man das Spekulatiusgewürz hinzugeben, das ganze pacossieren. Perfekt zur Weihnachtszeit!


Rezept 2: Kürbissuppe

Zutaten für die Grundmasse

  • 300 Gramm Kürbis
  • 200 ml Sahne
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung: Kürbis roh in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Mit der Sahne und den Gewürzen in den Pacojet-Becher geben und über Nacht einfrieren. Am Folgetag nach Bedarf pacussieren und mit einer Gemüsebrühe aufkochen. Nach Wunsch abschmecken und mit einer Flocke Butter aufmontieren.